Sonntag, 13. Oktober 2013

Wir waschen....

wir waschen, wir waschen den ganzen Tag. Dieses Kinderlied fiel mir doch ein, als der Junge mir sagte, für die erste gemeinsame Wohnung brauchen sie einen Klammerbeutel. Hm, junge Leute und son altmodisches Klammerkleidchen? Gefreut habe ich mich aber sehr für die beiden nähen zu können.
Mit Jeans war der Wunsch-  na den konnte ich erfüllen.
Bitteschön:

Anleitung von hier
Aufbügler von hier


Falls es ihnen doch nicht gefällt, dachte ich diese Sackvariante kommt bestimmt an:

Frei nach Schn...genäht, gefüttert mit Wachstuch vom Dänen. Hat gut funktioniert.

Und was soll ich sagen? Sie haben beide genommen, ja man hat ja in der großen Stadt auch zwei Wäschetrockner. Mutti freut's.


Gestern war ich zum kleinen Oktoberfest bei den Nachbarn eingeladen. Tja da musste doch auch das Outfit stimmen. Und das kam heraus:

Kräuselfalbel an ein Kauftshirt genäht und ein schönes Herz von meiner Lieblingsdesignerin mymaki gestickt und fertig war ich.
Der Clou ist aber meine Frisur. Die hat die andere Nachbarin gezaubert. 


Ist sie nicht lieb? Es ist so schön so nette Nachbarn zu haben.

Kommentare:

  1. Hihi wie cool! Hier gibts ne Klammerschürze, die ich nie wieder hergeben würde :)
    Die Frisur ist klasse, ich hätte da nie die Geduld für!

    Ein Oktoberfest in TDorf, wie cool!
    Jaja, aufm Dorf hat man halt noch Ahnung von Nachbarschaft ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön und eine Hand wäscht die Andere!!! Deine Nachbarin.

    AntwortenLöschen