Donnerstag, 25. Juli 2013

Sommerkleid


aus der Burdastyle 2/2013.





Irgendwie bleibe ich doch öfters bei Burda hängen. Es ist schon das zweite Kleid aus diesem Heft. Obwohl ich des Lesens mächtig bin, dauert es immer ewig bis ich die Anleitung  kapiert habe, oder ich kaptuliere.
Ich geb es nicht auf mit Burda befreundet zu werden.

Ich habe die Größe 38 gewählt. Es passt gerade so ( ich hoffe der Jersey leiert an der Taille noch aus "augenzwinker").
Vor allem das Einnähen der Belege- was habe ich wieder geflucht. Ehe ich das verstanden habe, da war ja auch noch der viele Stoff vorne, der dann umgeschlagen an den Beleg genäht werden sollte. Wie jetzt. Der war so viel und schwer, dass es den gesamten Ausschnitt runter zog.

Also, einfach auf den Ausschnitt genäht. Soll halt so sein. ( Wenn das meine Oma hätte sehen können, da hätte ich alles auftrennen müssen " grinsaugenzwinker")


So nun ab zu meinen ersten RUMS. Hier schau ich jeden Donnerstag rein und bin ganz begeistert, was die Mädels so unter dem Maschinchen vorholen.
Bis denne!

Kommentare:

  1. Tolles Kleid. Gefällt mir gut, da haben sie die Mühen gelohnt ;-) Ich kenne das Problem mit Burda-Anleitung nur zu gut.

    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  2. Sieht frischsommerlich aus- toll! Irgendwie wird das bei mir mit Kleidungsstücken nix...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ja Deine Oma hätte das bestimmt gesagt!
    Tolles Kleid, gut geworden und wirst Du ganz bestimmt auch gerne tragen.
    Deine Thannimutti

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schickes Kleid hast du dir da genäht.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen